MUCOSA PLUS

Das PLUS für Ihren Darm!

  • Nahrungsergänzungsmittel mit L-Glutamin, Treibstoff für die Schleimhautzellen
  • Antientzündlich wirkenden Pflanzenstoffen wie Kurkuma, Resveratrol oder Weihrauch
  • Wertvolle Enzyme für eine bessere Verdauung
  • nützliche Vitamine und Mineralstoffe für eine gesunde Darmfunktion

Eine Komposition zusammengetragen für Ihr Wohlbefinden.

Entwicklung von MUCOSA PLUS

Wer ist der Entwickler? Ich bin Heilpraktiker seit 1997 und habe über 20 Jahre Erfahrung in eigener Praxis. Unsere Praxis hat sich auf Patienten mit entzündlichen Darmerkrankungen und Autoimmunerkrankungen spezialisiert. Dieses Präparat wurde speziell für die Bedürfnisse der Schleimhäute, insbesondere für den Darm entwickelt.

Neuerscheinungsangebot! – 50% Rabatt!

Zu Neuerscheinung gibt es ein großartiges Angebot!

Die ersten 300 Dosen MUCOSA PLUS werden zum Einführungspreis verkauft. Sie erhalten 2 Dosen zum Preis von einer.

Geld-Zurück Garantie

Wir sind so überzeugt von der Rezeptur, wir bieten Ihnen eine Geld-zurück-Garantie an. Wenn Ihnen das Produkt nicht gefällt, bekommen Sie Ihr Geld zurück, garantiert.

MUCOSA PLUS – das PLUS für Ihre Schleimhäute

Die Gesundheit liegt im Darm, heißt es so schön. Mit Mucosa Plus haben wir eine Spezialformel welche die Schleimhäute (Mucosa) mit der wichtigen Aminosäure L-Glutamin, hochwertigen Pflanzenextrakten und ausgewählten Mikronährstoffen versorgt. Gerade bei chronisch entzündlichen Darm-Erkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa oder einem Leaky Gut Syndrom ist es wertvoll den Darm zu pflegen, zu versorgen und wieder zu verschließen. Natürlich werden auch antientzündliche Naturstoffe benötigt. Das tut dem Darm gut.

Die Rezeptur spricht für sich

Studien belegen eindeutige Erfolge bei den oben genannten Erkrankungen im Zusammenhang mit Inhaltsstoffen dieser Rezeptur.

Für weitere Informationen zu Studien und Wirkung der Inhaltsstoffe lesen Sie weiter unten (bitte auf das PLUS vor dem genannten Inhaltsstoff klicken).

Die Vorteile eines Kombipräparates sind von unschätzbaren Wert. Die Synergie-Effekte der unterschiedlichen Stoffe mit Ihren sich ergänzenden Eigenschaften verstärken sich in ihrer Wirkung gegenseitig. Weitere Vorteile sind ein geringerer Bedarf der Einzelstoffe mit zum Teil besseren Ergebnissen.

Einnahme

In jeder Dose sind 180 Kapseln enthalten. Es wird eine tägliche Einnahme von 3 x 2 Kapseln 30 Minuten vor dem Essen empfohlen. Dies versorgt Ihren Darm und Ihre Schleimhäute ausreichend mit den wertvollen Vitalstoffen.

Bestellung

Bestellen Sie jetzt und bezahlen Sie erst bei Lieferung.

Sparen Sie 50%! Dieses super Angebot gibt es nur jetzt und nur für die ersten 300 Dosen. Sie erhalten für nur 59,95 € 2 Dosen MUCOSA PLUS statt 1!

Die Bestellungen nehmen wir ab sofort entgegen, Auslieferung nach endgültiger Fertigstellung ca. 01.04.2020.

Leider hatte sich die Produktion verzögert, aber jetzt sind wir sehr zuversichtlich das MUCOSA PLUS produziert und für Sie lieferbar wird, Yeah!!!

Wir hatten uns einen namenhaften deutschen Hersteller für Nahrungsergänzungsmittel gesucht. Der hat uns eine ca. 4-wöchige Lieferzeit zugesagt. Nach mehreren Versuchen diese Rezeptur zu verkapseln musste er aufgeben. So mussten wir nach einem noch erfahreneren Hersteller umsehen der diese Fähigkeit hat. Und siehe da wir haben ihn gefunden, immer noch in Deutschland und immer noch mit der besten Rohstoffqualität.

Das heißt wir sind wieder dran und hoffen bald liefern zu können. Das heißt für Sie, dass es immer noch die Möglichkeit gibt unser Anfangsangebot zu nutzen. Greifen Sie jetzt zu und testen Sie dieses Produkt unverbindlich. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.

Jetzt bestellen!

Mucosa PLUS

Rezeptura MUCOSA PLUS:

L-Glutamin2000 mg
Hericium erinaceus210 mg
Weihrauch-Extrakt (Boswellia carterii) 325 mg
Curcuma longa237,50 mg
Zinkcitrat 7 mg
Resveratrol 75 mg
Vitamin B6 (P5P)1,5 mg
Vitamin B2 1 mg
Vitamin B37 mg
Biotin 0,050 mg
Vitamin D
entspricht
5 μg
200 IE
Acerola100mg
Papain-Enzym30 mg
Bromelain-Enzym30 mg
Ficin-Enzym30 mg
Omega-3 Fettsäuren101,25 mg
Vitamin A Retinylpalmitat 6 mg
davon Retinoläquivalent
entspricht
0,45 mg
1500 IE
Lecithin aus Raps1200 mg

Welche Bedeutung haben diese wertvollen Vitalstoffe für den Körper, insbesondere auf die Schleimhäute?

Wir schauen uns die Stoffe im Einzelnen an und weisen noch mal auf den unschätzbar großen Vorteil eines Kombipräparates hin. Die Synergie-Effekte der unterschiedlichen Stoffe und Eigenschaften verstärken sich in ihrer Wirkung gegenseitig. Der Vorteil ist ein geringerer Bedarf der Einzelstoffe mit zum Teil besseren Ergebnissen.

Aber was ist im Mucosa Plus enthalten und warum?

Was ist L-Glutamin?

L-Glutamin ist eine nicht-essentielle Aminosäure. Das heißt, der Körper kann diese Aminosäure selber herstellen. Bei Stress oder Erkrankungen ist der Körper nicht mehr in der Lage dies ausreichend zu tun.

Bei einem Morbus Crohn, einer Colitis Ulcerosa oder einem Leaky Gut-Syndrom wird es folglich schwer diese Aminosäure selbst zu produzieren. So fehlt gerade in diesen Momenten dieser wichtige Treibstoff für die Schleimhaut. In diesen Situationen ist eine Supplementierung in ausreichenden Mengen besonders wichtig. Deshalb enthält unserem Präparat Mucosa Plus 2 Gramm L-Glutamin pro Tagesdosis in.

Funktionen von L-Glutamin:

L-Glutamin ist eine wichtige Aminosäure für den Erhalt unserer Gesundheit. Es stellt mit etwa 20 % den höchsten Anteil aller freien Aminosäuren im Blutplasma. Es ist eine wichtige Energiequelle, besonders für die Schleimhäute, die Leber und die Muskeln. Im Muskel findet sich die höchste Glutaminkonzentration des ganzen Körpers. Es hat grundsätzlich eine Katabole Wirkung. Das ist der Grund für den Aufbau und den Erhalt von Schleimhaut, Leber und Muskulatur. Ein Grund warum Sportler Mucosa Plus so lieben werden.

Warum ist L-Glutamin wichtig?

L-Glutamin dient im Körper als ein NH2-Donator. Das heißt, er gibt im Bedarf etwas ab, springt als Füllstoff ein wenn ein Eiweiß benötigt wird. Auffällig ist dies gerade bei Verletzungen, OPs oder Verbrennungen. Es wird vermutet, dass es deshalb zu nachgewiesenen Glutamin-Mängeln unter diesen Umständen kommt. Auch chronische Entzündungen z.B. im Darm würden dazu gehören. Es dient als Repair-Stoff.

Auch bestehende Infektionen können zu einem rapiden Anstieg des L-Glutamin-Bedarfs führen, so dass eine Supplementierung bei den oben genannten Erkrankungen sinnvoll ist.

Interessant in diesem Zusammenhang sind klinische Studien die zeigen, dass Glutamin-Gaben für ein geringeres Infektionsrisiko bei einem Krankenhausaufendhalten sorgen. Wen wundert es wenn L-Glutamin als Treibstoff der Schleimhaut gilt, die ja bekanntermaßen die erste Barriere des Körpers vor eindringenden Keimen ist. Darüber zeigten die Studien das es zur schnelleren Genesung und Verkürzung des Krankenhaus-Aufenthalts kam. Es gab in dieser Gruppe auch ganz allgemein höhere Überlebenschancen als in der Kontrollgruppe bei Krankenhausaufendhalten.

L-Glutamin bei Darmerkrankungen:

Aufgrund seiner Schleimhautwirksamkeit ist es ein wertvoller Stoff bei verschiedenen Darmerkrankungen wie dem Leaky Gut, einem Reizdarmsyndrom, der Zöliakie oder autoimmunen Erkrankungen des Darms wie dem Morbus Crohn oder der Colitis Ulcerosa. Es hilft dem Körper die Darmschleimhaut wieder aufzubauen und so auch die Nährstoffaufnahme zu verbessern.

L-Glutamin ist auch für ein starkes Immunsystem von großer Bedeutung. Was gerade bei entzündlichen (Darm)Erkrankungen von großer Bedeutung ist. Die Leukozyten, aber auch andere Abwehrzellen beziehen ihre Energie aus dem L-Glutamin.

Antioxidative Wirkung:

L Glutamin unterstütz antioxidative Prozesse im Körper. Es ist einer der drei Bausteine für das Glutathion. Glutathion gilt als das stärkste Antioxidans im Körper und hat die Aufgabe unsere Zellen zu schützen.

L-Glutamin, Baustein für Glutamat:

Glutamat entsteht aus L-Glutamin. Es spielt eine Rolle im Glückshormonhaushalt und ist ein Neurotransmitter. Es hat eine anregende Wirkung und ist stark im ZNS vertreten.

Mucosa Plus enthält pro Tagesdosis:

L-Glutamin                                                            2000 mg

Hericium erinaceus – auch Igel-Stachelbart oder Löwenmähne genannt:

Hericium wirkt beruhigend auf die Magen- und Darmschleimhäute und reguliert den Säure-Basen Haushalt im Magen. Daher sollte er bei Erkrankungen wie Sodbrennen, Übersäuerung und Reflux angewandt werden. Hericium hat aber auch eine antientzündliche Wirkung was sich positiv bei einer Gastritis und bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa auswirkt. Auch bei der Leaky Gut –Behandlung ist er von immenser Bedeutung.

Der Pilz enthält viel Eisen, Magnesium, Kalium, Zink, Selen und Phosphor, wichtige Mineralstoffe für den Darm und eine gesunde Schleimhaut.

Weitere interessante Anwendungsbereiche:

Gedächtnisleistung:

Studien haben gezeigt, dass Hericium gut für die Gedächtnisleistung ist

Zum einen liegt die positive Wirkung der im Heilpilz enthaltenen Stoffe Hericenon und Erinacin. Diese sind für die Bildung und Ausschüttung des Proteins Beta-NGF zuständig, Beta-NGF wird auch Nervenwachstumsfaktor genannt.

Zum anderen wissen wir spätestens seit den Büchern „Dumm wie Brot“ oder „Scheiss schlau“ von Dr. David Perlmutter wie wichtig der Darm für kognitive Prozesse ist.

Ängste und Depressionen:

Der Hericium hat eine in Studien nachgewiesene positive Wirkung bei Depressionen und Ängsten.

Durch seine schleimhautaufbauende Wirkung werden neben Erregern auch Allergene besser davon abgehalten in den Körper einzudringen. Deshalb sind Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten ein Einsatzgebiet des Igelstachelbarts.

Erfahrungen aus Kleinstudien aus naturheilkundlichen Praxen belegen bei einer Auslass-Diät bei Lebensmittelunverträglichkeiten ein zurückgehen von Ängsten und Depressionen bei den Patienten.

Wen wundert es, wenn die Barriere im Darm Ihre Aufgabe richtig erledigt, es weniger Eindringlinge gibt und der Körper sich nicht ständig im kräfte- und vitalstoffzehrenden „inneren Krieg“ befindet, der Mensch sich sicherer und froher fühlt. Eine klare Analogie zwischen Körper, Seele und Geist.

Dieser Pilz hat nachweißlich eine antitumorale Wirkung, vor allem bei Speiseröhrenkrebs, Magenkrebs und bei Dickdarmkrebs. Wirkungsvoll ist er auch bei Schleimhautschädigungen durch Chemo- und Strahlentherapie und er kann die gereizte Schleimhaut beruhigen und stärken.

Auch hier sei noch mal auf die Synergieleistung im Mucosa Plus hingewiesen. Viele dieser Inhaltstoffe sind für ihre krebsbekämpfende Wirkung bekannt.

Mucosa Plus enthält pro Tagesdosis:

Hericium erinaceus                                            210 mg

Boswellia carterrii ist ein Weihrauch aus Eritrea/Afrika. Es wird mit beeindruckenden Erfolgen bei allen chronisch entzündlichen und allergischen Erkrankungen, sowie Krebserkrankungen eingesetzt. Es handelt sich um einen der wirksamsten natürlichen Entzündungs- und TNF-Hemmer.

Wie wirkt Weihrauch?

Interessant ist dieser Stoff wie oben erwähnt bei chronischen Entzündungen wie z.B. bei Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Leaky Gut, Asthma bronchiale, Psoriasis, Allergien und rheumatoider Arthritis.

Die entscheidenden Wirkstoffe im Weihrauch sind die Boswelliasäuren.

Die Boswelliasäuren hemmen die Leukotriensynthese, diese sind für den fortlaufenden chronisch entzündlichen Prozess verantwortlich. Auf der anderen Seite werden auch die Zytokine TNF mit proentzündlicher Wirkung durch Weihrauch gehemmt.

Des Weiteren verschiebt Boswellia carterii die immunologische TH1 Antwort in Richtung TH2. Das steuert autoimmunen Prozessen entgegen. Besonders wichtig ist dies bei autoimmenen Erkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Asthma bronchiale, Psoriasis, Allergien und rheumatoider Arthritis.

Boswellia bei Krebserkrankungen:

Forschungsergebnisse zeigen dass Weihrauch auch die Apoptose (genetisch programmierter Zelltod) bei malignen Zellen einleiten kann. Dies geschied durch Hemmung von BA Topoisomerasen.

Zudem hat Weihrauch zytotoxische Effekte auf Tumorzellen [Kirste et al., 2011].

Es wurde im Tierversuch eine sedative (beruhigende) und analgetische (schmerzmindernde) Eigenschaft des Weihrauchs nachgewiesen [Knaus und Wagner, 1996; Menon und Kar, 1971].

Neuere Studien belegen die Wirksamkeit von Weihrauch-Extrakten bei Arthrose und anderen chronisch degenerativen Gelenkserkrankungen[Etzel, 1996; Moussaieff und Mechoulam, 2009].

Eine Behandlung mit Boswellia-Extrakt verbessert zum Beispiel Knieschmerzen und steigert die Beweglichkeit der Gelenke bei Arthrose in Dosen von 100 bis 300 mg [Sengupta et al., 2008]. Wir verwenden bei Mucosa Plus pro Tagesdosis 325 mg und mischen es z.B. mit Curcuma longa, was traditionel schon seit Jahrtausenden bei Gelenkserkrankungen angewendet wird.

Wie oben erwähnt sind die Boswelliasäuren von größter Bedeutung für die Wirksamkeit von Weihrauch. Besonders sind Acetyl-11-Keto-β-Boswelliasäure (AKBA), 11-Keto-β-Boswelliasäure (KBA) und Acetyl-ß-Boswelliasäure (AcBA) zu nennen. Diese Säuren sind im Boswellia carterii ca. drei Mal so hoch wie im indischen Weihrauch Boswellia serrata. Deshalb verwenden wir im Mucosa Plus das hochwertigere afrikanische Boswellia carterii.

Mucosa Plus enthält pro Tagesdosis:

Weihrauch-Extrakt (Boswellia carterii)     325 mg

Curcuma longa wirkt gegen Entzündungen und stärkt das Immunsystem. Es bringt die Galle ins fließen. Die Grundvoraussetzung für eine gute Aufspaltung von Fetten im Darm und damit wichtig für die Darmgesundheit.

Kurkuma wird in der Medizin schon seit 5000 Jahren angewendet. Beliebt war schon immer seine positive Wirkung auf die Verdauung. Es sorgt schon ab 20 mg für eine Anregung des Galleflusses, noch deutlicher ist die Wirkung bei 50-70 mg.

Seine antientzündliche Wirkung im Darm entfaltet Kurkuma durch Hemmung von Entzündungsfaktoren wie Alpha, nf-kappa-b, Cyclooxigenase, Lipoxigenase.

Darüberhinaus hat Curcuma longa eine antioxidative Wirkung so fördert es die Wundheilung und schütz die Zellen vor oxidativen Streß. Dies ist besonders wichtig bei entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und dem Leaky Gut-Syndrom.

Bekannt ist auch die starke antitumorale Wirkung von Kurkuma, nicht nur bei Darmkrebs.

Der Einfluss von Curcuma longa auf die Bauchspeicheldrüse:

Die positiven Eigenschaften von Curcuma ist die stimulierende Wirkung auf die Betazellen, die verantwortlich für die Insulinproduktion ist und somit den Blutzuckerspiegel regulieren. Die antientzündliche, antioxidative und tumorhemmende Wirkung tut natürlich nicht nur der Bauchspeicheldrüse gut sondern dem ganzen Körper.

Im Tierversuch vermindert der Wirkstoff Curcumin (enthalten in Curcuma longa) bei einer übermäßiger Ansiedlung von Coli-Bakterien im Darm wirkungsvoll und steht einer Antibiotika-Kur in nichts nach, allerdings ohne die Nebenwirkungen die bei Antibiotika auftreten können.

Curcuma longa wirkt Krebshemmend:

Kurkuma verhindert den Wachstum von Krebszellen und beschleunigt die Apoptose (genetisch programmierter Zelltod).

Tatsächlich stärkt es die Zellmembran und schwächt die Membran der Krebszellen. Darüberhinaus stört es auch die Genregulation der Krebszellen.

Mucosa Plus enthält pro Tagesdosis:

Curcuma longa                                                    237,50 mg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zink ist ein essenzielles Spurenelement und muss zugeführt werden. Besonders bei entzündlichen Prozessen im Darm. Zum einen verbrauchen entzündliche Prozesse vermehrt Vitalstoffe. Das Immunsystem arbeitet ja nicht von alleine. Zink spielt hier eine wichtige Rolle. Zum andern werden weniger Vitalstoffe bei einer Entzündung im Darm aufgenommen. Deshalb gehen Erkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa oder auch ein Leaky Gut-Syndrom mit einem Zink- bzw. Vitalstoffmangel einher.

Ein Zinkmangel zeigt sich vor allem in der leichten Form über unspezifische Symptome wie vermehrte lockere Stühle, Infektanfälligkeit, Stimmungslabilität durch Hautveränderungen. Dabei ließe sich die Symptomatik in vielen Fällen nachhaltig durch eine Zinksupplementierung verbessern.

Ein Zinkmangel spielt auch bei der Histaminintoleranz eine wichtige Rolle, Zink ist ein Baustein für die Diaminoxidase (baut Histamin ab) und sollte immer bei der Histaminintoleranz kontrolliert werden. Wichtig ist eine Untersuchung im Vollblut statt im Serum. Auch eine Haar-Mineral-Analyse zeigt den Zinkgehalt der letzten Monate an.

Mucosa Plus enthält pro Tagesdosis:

Zinkcitrat                                                               7 mg

Resveratrol ist ein sekundärer Pflanzenstoff oder neudeutsch ein Polyphenol. Polyphenole haben eine antioxidative Wirkung und schützen so die Darmzellen so wie den Rest des Körpers.

Resveratrol hat einen positiven Einfluss auf die Darmflora. Es hat sich im Tierversuch gezeigt, dass sich unter der Gabe von Resveratrol vermehrt Milchsäurebakterien im Darm angesiedelt haben. Es war zu erkennen das mehr wertvolle Bacteroideten und weniger Firmicuten

bildet wurden, zu denen ja auch die schädlichen Chlostriedien gehören.

Die Abwehr:

In der Pflanze hat Resveratrol eine Schutzwirkung gegen Angreifer wie Keime oder Fraßschädlinge, ähnlich wie die Makrophagen (Fresszellen) im menschlichen Körper.

Mucosa Plus enthält pro Tagesdosis:

Resveratrol                                                           75 mg

Beim Vitamin B6 ist bekannt das es über 100 enzymatischen Prozesse mitsteuert. Ein wahrer Alleskönner, nicht nur für Nerven, Hormone (sowohl Sexualhormone als auch für den Glückshormonhaushalt), Blutbildung und Gefäße (wichtig um das gefäßschädigende Homozystein zu senken) sondern auch für das Immunsystem. Bei der Entwicklung des Produktes Mucosa Plus stand der Aspekt der Diaminoxidase-Produktion im Vordergrund. Der Darm ist ein zentrales Organ für die Störung durch Histamine. Entzündungen scheinen die Histaminunverträglichkeit zu begünstigen. Histaminabbau braucht Diaminoxidase und der Körper benötigt Vitamin B6 für die Diaminoxidaseproduktion.

Vitamin B2 und Vitamin B3 sind unter anderem ein wichtiger Faktor für die mitochondriale Leistung, also für die Produktion von ATP (Adenosintriphosphat). Adenosintriphosphat ist der Treibstoff für unsere Zellen. Das gilt sowohl für die Darmzellen, die Schleimhautzellen als auch für das Abwehrzellen und darf deshalb in diesem Nahrungsergänzungsmittel nicht fehlen.

Biotin hat bekanntlich sehr wertvolle Eigenschaften für Haut, Haare und Nägel aber auch für die Schleimhaut ist es von großer Bedeutung. Es hilft diese Gesund zu erhalten.

Darüber hinaus ist es wichtig für den Aufbau von Eiweißen (Baustoff für jede Körperzelle) und zur Energiegewinnung aus Fett und Kohlenhydraten.

Die Wirksamkeit des Biotins wird durch die Beigabe von Vitamin B2 und Vitamin B3, Vitamin A und Vitamin E deutlich gesteigert. Die Synergieeffekte der einzelnen Stoffe potenzieren sich, es kommt zu einer Wirkverstärkung. Es wird in der Regel weniger von den einzelnen Lebensmitteln oder Vitalstoffen benötigt um im besten Fall bessere Ziele zu erreichen.

Mucosa Plus enthält pro Tagesdosis:

Vitamin B6 (P5P)                                                1,5 mg

Vitamin B2                                                            1 mg

Vitamin B3                                                            7 mg

Biotin                                                                      0,050 mg

Nicht die Wirkung auf den Kalzium-Haushalt steht im Vordergrund sondern die Wirkung auf das Immunsystem.

Im Darm kommt dem Vitamin D eine wichtige Rolle zu, Regulation der Darm-Bakterien. Denn Vitamin-D-sorgt für die Produktion von Defensinen im Darm. Dies sind anti-mikrobielle Moleküle und schützen den Darm vor fremden Bakterien, Pilzen und Toxinen. Damit schützt es nachweißlich die gesunden Darmflora.

Mucosa Plus enthält pro Tagesdosis:

Vitamin D                                                               5 μg

entspricht                                                              200 IE

Vitamin C ist ein wichtiges Antioxidans und schützt damit bei entzündlichen Prozessen. Es stimuliert die Produktion von weißen Blutkörperchen. Auch die Diaminoxidase benötigt Vitamin C damit sie Überflüssiges Histamin abbauen kann und so vor Histaminintoleranz schützt. Im Magen-Darm-Trakt beugt es der bakteriellen Umwandlung von Nitriten zu kanzerogenen Nitrosaminen vor und schützt damit auch vor Darmkrebs.

Vitamin C hilft bei der Wundheilung, was hilfreich beim Leaky-Gut-Syndrom und anderen chronischen Entzündungen im Darm ist.

Mucosa Plus enthält pro Tagesdosis:

Acerola-Extrakt (Malpighia glabra L.)                    100mg

Wenn Organe wie die Bauchspeicheldrüse, der Magen oder die Galle nicht genügend Verdauungsenzyme produzieren belastet dies den Darm und die Darmflora. Der nicht ausreichend verdaute Speisebrei belastet die Schleimhaut, falsche Bakterien oder gar Pilze können sich vermehrt ansiedeln. Sie fühlen sich unter dieser ungünstigen Situation wohl, das Milieu des Darms verändert sich. Die Folge ist häufig eine Entzündung des Darms die sich über Jahre zu einer chronischen Erkrankung wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa entwickeln kann. Auch ein Leaky Gut Syndrom kann so entstehen.

Durch zusätzliche Enzyme wird der Speisebrei wieder ausreichend verdaut. In dieser Zeit macht es Sinn die Verdauungsdrüsen Magen, Bauchspeicheldrüse und Galle zu stärken. Hier wären Bitterstoffe und Kurkuma hilfreich.

Mucosa Plus enthält pro Tagesdosis:

Papain-Enzym                                                     30 mg

Bromelain-Enzym                                              30 mg

Ficin-Enzym                                                         30 mg

Neben dem für den die Zellen lebensnotwendigen Schutz durch den Einbau der Fettsäuren in die Membran (Haut) der Zelle helfen sie auch, dass fettlösliche Stoffe von den Darmzellen aufgenommen werden und dem Organismus zur Verfügung stehen. Das gilt besonders für die fettlöslichen Vitamine A/D/E/K.

Mucosa Plus enthält pro Tagesdosis:

Omega-3 Pulver aus Leinsamenöl (Linum usitatissimun)

enthält 45 % α-Linolensäure                          101,25 mg

Vitamin A Mangel kann auch zur Trockenheit der Haut und der Schleimhäute führen. Für den Darm würde das ein zurückgehen der Schleimhautschicht bedeuten. In der Schleimhaut sitzen auch die wichtigen Immunglobuline A. Sie bilden die erste Abwehr des Körpers und schützen ihn vor Erregern von aussen, egal ob im Mund, im Nase-Rachenraum, in der Speiseröhre, im Magen im Darm, im Vaginalbereich oder der Blase.

Mucosa Plus enthält pro Tagesdosis:

Vitamin A Retinylpalmitat                               6 mg

davon Retinoläquivalent                                  0,45 mg

entspricht                                                              1500 IE

Lecithin schließt in diesem Prozess auch mikroskopische Risse und Lücken der Darmschleimhaut wie z. B. beim durchlässigen Darm (Leaky Gut Syndrom). So können Bakterien, Schadstoffe und unzureichend verdaute Lebensmittel, die aufgrund ihrer Größe eine immunologische Reaktion im Körper hervorrufen würde, am Passieren durch die Darmwand gehindert werden.

Die Wirksamkeit von Phosphatidylcholin/Lecithin ist bei der Behandlung chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa von der Universität Heidelberg bestätigt worden.

 

Mucosa Plus enthält pro Tagesdosis:

Lecithin aus Raps                                                          1200 mg

© Copyright - Elements for life - Mucosa Plus - Finn Scheunemann - Heilpraktiker | SEO